Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Können statt kaufen – Möbel produzieren mit der Stadtteilfabrik

18. Januar | 14:00 - 17:00

Einen Großteil unserer Möbel kaufen wir bisher in großen Warenhäusern. Oft werden sie billig produziert, um die halbe Welt geschifft und landen nach kurzer Zeit wieder am Sperrmüll. Nachhaltiger wäre eine Produktion und Nutzung, die fair, langlebig und vor Ort stattfindet.

Die Essener Nachwuchsdesigner Lena Halbedel und Florian Krohm haben deshalb die Stadtteilfabrik gegründet, wo sie den Sperrmüll nutzen, um daraus neue Möbel zu gestalten. Diese werden lokal, haltbar und ressourcenschonend produziert. Eine besondere Qualität liegt neben der urbanen Produktion im partizipativen Arbeiten.

Im Rahmen der Passagen Interior Design Week Köln sind deshalb im Re/up/store nicht nur die Stadtteil-Hocker aus Sperrmüll zu sehen, es wird auch einen kleinen Workshop mit den beiden Gründern geben, bei dem jede Teilnehmer*in zum Produzent seiner eigenen Möbel werden kann. Gelernt wird dabei nicht nur das klassische Holzhandwerk – der Hintergedanke ist immer, den gängigen Möbelkonsum durch Eigenproduktion zu hinterfragen.

Da die Plätze begrenzt sind, bitten wir um vorherige Anmeldung hier in der Veranstaltung oder an mail@stadtteilfabrik.de

Mehr zu Stadtteilfabrik: https://stadtteilfabrik.de

Details

Datum:
18. Januar
Zeit:
14:00 - 17:00

Veranstaltungsort

CON ENT
Genter Str. 25c
Köln, 50672 Deutschland
+ Google Karte
Website:
http://conentre.com/?lang=de

Details

Datum:
18. Januar
Zeit:
14:00 - 17:00

Veranstaltungsort

CON ENT
Genter Str. 25c
Köln, 50672 Deutschland
+ Google Karte
Website:
http://conentre.com/?lang=de

 

 

 „Du willst darüber informiert werden, wenn wir wieder irgendwo sind?“

Jetzt zum Newsletter anmelden